Miszellen I für Soloklarinette (Bb)
31 Seiten in 15 losen Partiturblättern
2016
31 Seiten
softcover
ISBN 978-3.945610-31-2
ISMN 979-0-700302-37-5
15,00
Bestellen Sie jetzt

Ein Stück für einen Soloklarinetten der sein Können und seine Musikalität zum Ausdruck bringen will. Anfang Juni mit großem Erfolg beim Festival Oaarwurm , Berlin mit großen Erfolg aufgeführt.

Freiheit und Bindung, Klarheit und strukturelle Verdichtung sind einige der Spannungsfelder, in denen sich das Komponieren von Art-Oliver Simon bewegt. Die Suche nach einer unverwechselbaren musikalischen Sprache, gepaart mit einer unbezähmbaren Neugier auf die neuesten Entdeckungen
aus der experimentellen Ästhetik, den aktuellen gesellschaftlichen Umbrüchen oder der letzten naturwissenschaftlichen Forschung ziehen immer mehr Hörer in den Bann, die es leid sind, sich nur von vertrauten Klängen verwöhnen zu lassen.

Composing for Art-Oliver Simon means to combine pure freedom of expression with a traditional sense of clear musical forms. For him, searching his individual musical language is in no way contradictory to an open curiosity for new esthetics and exterior influences spanning from day to day politics to recent changes in natural sciences.

Aktuelles

Besser spät als nie!

schwarz fertig

Besser spät als nie mit diesen Worte schaffte es die Bibliotheks- und Informationswissenschaft auf die Titelseite von Bild /Berlln und Brandenburg Streiks, Umwälzungen, Reformen , waren keines Berichtes würdig. Noch nie war eine solcher PR. Gag der  Bibliotheks- und Informationswissenschaft gelungen, was jetzt am 18. April einer 80 Jährig Dissertantin so strahlend gelang  und ausgerechnet mit einem Thema, das der Politik ein Handeln vor Augen führt. deren Folgen sich mit der Zeit nicht verflüchten werden, sondern an negativem Gewicht gewinnen.

Weiterlesen ...

Das OoarWurm Festival - Unser Bericht

Nein, ein Ohrwurm war auch das zweite Berliner Festival zeitgenössischer Musik im Kulturhaus Alte Feuerwache im üblichen Sinne nicht. Aber es diente mit seinem spöttisch hintergründigen Namen dem Sinn und Ziel dieser Veranstaltung, der Begegnung und dem Austausch unter Künstlern - der Geburt der Kreativität.

Nicht von ungefähr war die Ausstellung der personfizierten Holzfiguren der Kinder und Jugendlichen aus den Schulen der Nachbarschaft dem Thema Was bin ich verbunden mit der zukünftigen Vorstellung was will ich sein in der Galerie des Kultushauses erste Plattform der Vorstellungen.

Weiterlesen ...