Erzählen und Entdecken - Lebendige Spracherfahrung mit Naturgeschichte

Erzählen und Entdecken - Lebendige Spracherfahrung mit Naturgeschichte

Ein Praxis- und Lesebuch für Bibliotheken, Schulen, Kindergärten und freie Gruppen
Susanne Brandt
Mit Originalzeichnungen von Rainer Kappe
2010
136 Seiten
kart.
ISBN 978-3-940862-18-1
18,00
Bestellen Sie jetzt

Das Motto Egon – Entdecke geheimnisvolle Orte in der Natur lädt Öffentliche Bibliotheken dazu ein, mit naturbezogenen Veranstaltungsangeboten für Kinder den Weg ins Freie zu suchen.

Und das im doppelten Sinne: Draußen im Freien – im Stadtpark, auf der Wiese, im Wald oder Garten – öffnen sich neue spannende Erfahrungsräume, die vom Erleben zum Lesen führen.

Aber auch in den Räumen der Bibliothek und in der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern können sich neue Wege auftun. Das Egon-Naturgeschichtenprojekt knüpft interessante Verbindungen zwischen Naturkunde und Literatur und gestaltet diese lebendig und phantasievoll.

Dieses Praxisbuch für die Arbeit mit Kindern in Öffentlichen Bibliotheken führt in die Konzeption und Materialien des Egon-Naturgeschichtenprojektes ein. Es wurde in den Büchereien von Westoverledingen/Ostfriesland entwickelt und erhielt seit 2007 eine breite Resonanz und mehrere Auszeichnungen. Mit zwanzig unveröffentlichte Naturgeschichten zum Vorlesen, Erzählen und Gestalten bietet es einen reichen Fundus für die praktische Arbeit. Kleine wie große Bibliotheken können das Projekt unkompliziert und variable in der Praxis erproben und weiter entwickeln – und sei es in einzelnen Bausteinen.

Aktuelles

Festivals OaarWurm 4.0 - Festival für komponierte Musik 2018

Zum Auftakt des "Festivals OaarWurm 4.0 - Festival für komponierte Musik 2018" am Freitag den 24.August 2018 wird um 17 Uhr im Kulturhaus Friedrichshain Alte Feuerwache in der Marchlewskistraße (direkt am U-Bahnhof "Weberwiese" der Linie U5) im Eingangsbereich eine kleine Musikmesse stattfinden, die dann alle an diesem Tag folgenden Veranstaltungen ein wenig umrahmen wird und noch bis ca. 23 Uhr laufen wird. Das Festival wird dann offiziell eröffnet von einer Podiumsdiskussion um 19 Uhr in der Galerie (projektraum) des Kulturhauses Alte Feuerwache im Erdgeschoss mit dem Thema "Komponieren - anlog oder digital? Hat der einzelne subjektive Komponist noch eine Zukunft?", zu der uns folgende Teilnehmer ihre Teilnahme fest zugesagt haben:

Weiterlesen ...

Herausforderungen des unabhängigen Verlegens – Kleine und mittlere Verlage als Teil der Kultur in Deutschland . –

Artenschutz erweckt immer ein lebhaftes Echo und große Aufmerksamkeit. Wenn wieder in Blümchen oder Graslein unwiederbringlich gestorben ist herrscht  großes Wehklagen  und das ist  gut, denn wer will  nur unter endlosen Palmen oder öden Farnwäldern sich ergehen. So weckte das Fachgespräch der Bundesfraktion DIE LINKE im Paul Löbe Haus am 18.Juni großes Interesse, das nicht nur Kulturpolitiker, Autoren, Übersetzer sondern auch  eine große Anzahl kleiner und mittlerer Verlage angezogen hatte.

Weiterlesen ...

Fake - News- Fehl- Falsch und Desinformation

Fake News Vom Perspektivwechsel der Gatekeeper lernen  stellte Stefan Zillich www.stz-info,de am 7.6. in der UB der TU Berlin auf Einladung des BAK vor. Gleichzeitig erscheint im Simon Verlag- bw Stefan Hauff- Hartig: Fehl .Falsch und Desinformation aus dem Blickwinkel der Informationswissenschaften, zwei verschiedene Blickrichtungen auf ein großes Problem. Dies zog  trotz sommerlicher Hitze eine  große und interessierte Zuhörerschaft an.

Weiterlesen ...

OaarWurm Festival 2018

Das OaarWurm Festival 4.0 für komponierte Musik vom 24.-25.8. und vom 30. August bis 2. September 2018 im Kulturhaus Alte Feuerwache, Berlin Friedrichshain, Brotfabrik Weißensee und Hartmannsdorf bei Berlin.

Es gilt als ein Festival des Austauschs und der Kommunikation. Es sieht sich als ein primäres Medium für die von Berliner Komponisten präsentierten neuen Arbeiten, die dem genuinen und ganz eigenen Lebensgefühl dieser Stadt in ihren Werken auf der Spur sind, und die hier zum ersten Mal einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Weiterlesen ...

Die andere Bibliothek

BRIEF AN EINE ALTBEKANNTE von Richard David Lankes – als Vorbereitung für den Bibliothekartag Juni 2018 in Berlin und für die Zukunft

Liebe Bibi,

Du bist nicht die einzige Bibliothekarin, die sich Sorgen um die Zukunft der Bibliotheken macht. Entweder bekommt man gesagt, Büchereien seien altmodisch oder überflüssig geworden, oder man hört, dass Bibliotheken in Zukunft eher als eine Art Stadtteilzentrum fungieren sollen, eher Erlebnisse als Lesefähigkeit und Bildung vermitteln sollten. Du fragst Dich, warum wir eigentlich ein neues Bibliothekswesen benötigen, das die Rolle der Büchereinen - und Deine eigene - in einer modernen und diversen urbanen Gesellschaft neu denkt.

Weiterlesen ...