Für leser und presse

Wir liefern sofort jedes Buch, das Sie telefonisch, per Email oder direkt aus dem Internet bestellen Wir freuen uns über jede Besprechung, die Sie über unsere Bücher machen wollen und schicken Ihnen dafür jedes Buch zu. Anregungen und Vorschläge zu Themen, die wir behandeln sollten oder Vorschläge für  Veranstaltungen und Lesungen sind jederzeit willkommen.  Besuchen Sie uns auf Facebook und unseren Blog, und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Neuerscheinungen

Gekreuzte Wege

Für Flöte und Klavier 2017
Art-Oliver Simon
Gekreuzte Wege
17 Minuten
2017
32 Seiten
ISBN 978-3-9456-36-7
ISMN 979-700-302399
11,50

Flächen, Punkte treffen sich mal in der Mitte, mal fast am Rand

Autonomia e dialogo

Für Flöte und Klavier
Max E. Keller
Autonomia e dialogo
11 Minuten
2017
12 Seiten
ISBN 978-3-9456-10-35-0
ISMN 979-0-700302-38-2
11,50

Zwei autonome Individualitäten treffen aufeinander und im Dialog verändern sie sich.- Beide Instrumente wiederholen eine eigenständige Sequenz, aber ihre innere Verwandtschaft bleibt spürbar..

Kompetenzen von Information Professionals in Unternehmen
2017
168 Seiten
softcover
ISBN 978-3-945610-34-3
15

Information Professionals sind in Unternehmen für den professionellen und strategischen Umgang mit Informationen verantwortlich. Da es keine allgemeingültige Definition für diese Berufsgruppe gibt, also wird hier eine Begriffsbestimmung unternommen. Mit Hilfe dreier Methoden, einer Auswertung von relevanter Fachliteratur, die Untersuchung von einschlägigen Stellenausschreibungen und das Führen von Experteninterviews, wird ein Kompetenzprofil für Information Professionals erstellt. 16 Kompetenzen in den Bereichen Fach-, Methoden-, Sozial- und persönliche Kompetenzen geben eine Orientierung über vorhandene Fähigkeiten dieser Berufsgruppe.

Bücher leihen, Ideen teilen, Bibliotheken in der Sharing Economy
124 Seiten
softcover
ISBN 978-3-945610-33-6
17,50

Warum kaufen, wenn man auch leihen kann, was man nur selten benutzt. Diese Idee steckt hinter den  vielen Sharing Angeboten. Zumindest in  vielen größeren Städten gibt es Unternehmen oder nachbarschaftliche Projekte, die eine Nutzung auf Zeit anbieten. Dies ist das alte Geschäftsmodell der Bibliotheken, die seither ihre Bestände für die Nutzung vieler Menschen bereitstellen. Was verändert sich nun für Bibliotheken, wenn es so viele Nachahmer gibt? Können diese die Aufgaben der Bibliotheken besser erfüllen, oder können die Bibliotheken von diesem Trend des Tauschens und Teilens profitieren? Das Buch geht den   Auswirkungen des neuen Trends der Sharing Economy auf Bibliotheken nach.

Miszellen I für Soloklarinette (Bb)
31 Seiten in 15 losen Partiturblättern
2016
31 Seiten
softcover
ISBN 978-3.945610-31-2
ISMN 979-0-700302-37-5
15,00

Ein Stück für einen Soloklarinetten der sein Können und seine Musikalität zum Ausdruck bringen will. Anfang Juni mit großem Erfolg beim Festival Oaarwurm , Berlin mit großen Erfolg aufgeführt.

Freiheit und Bindung, Klarheit und strukturelle Verdichtung sind einige der Spannungsfelder, in denen sich das Komponieren von Art-Oliver Simon bewegt. Die Suche nach einer unverwechselbaren musikalischen Sprache, gepaart mit einer unbezähmbaren Neugier auf die neuesten Entdeckungen
aus der experimentellen Ästhetik, den aktuellen gesellschaftlichen Umbrüchen oder der letzten naturwissenschaftlichen Forschung ziehen immer mehr Hörer in den Bann, die es leid sind, sich nur von vertrauten Klängen verwöhnen zu lassen.

Composing for Art-Oliver Simon means to combine pure freedom of expression with a traditional sense of clear musical forms. For him, searching his individual musical language is in no way contradictory to an open curiosity for new esthetics and exterior influences spanning from day to day politics to recent changes in natural sciences.

Veranstaltungen

Lesen, Zuhörer, Bücher

 Bücher literatur bibliotheken

In der letzten Woche vom 15.bis 22. November überzeugten  Verlage und Buchhandlungen durch Lesungen und Ausstellungen im Rahmen von StadtLandBuch  des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels die Berliner und Brandenburger mit  spannenden  und aufregenden Geschichten aus der Welt des Buches. Auch der Simon- Verlag für Bibliothekswissen war dabei, nicht mit seiner Fachkompetenz auf dem Gebiet der Bibliotheks- und Informationswissenschaft sondern mit den beiden Reihen, Zeitzeugen und Noten und Büchern über Neue Musik.

Weiterlesen ...

Was uns Bewegt – diskutieren sie mit uns!

Lügenpresse versus Öffentlichkeit - Pressfreiheit – und Demokratie

Prix Europa 2016-Changing Europe Politische Umbrüche und die Freiheit der  der Medien setzten dem neudeutschen Begriff der Lügenpresse am   22.Oktober eine Podiumsdiskussion entgegen,  öffentlich – da auch für das öffentlich rechtliche Fernsehen (Tagesschau24) aufgezeichnet wurde. Vertreter aus der Türkei (der in Deutschland lebende Dündar, ehemaliger Chefredakteur der Zeitung Cumhuriyet) Großbritannien, Russland (jetzt Mitglied von Greenpeace) und von Seiten der Wissenschaft nahmen an dem Gespräch teil, das durch Fragen und Beiträgen aus dem Publikum ergänzt wurde.  Organisiert wurde das Gespräch von der  Bundeszentrale für politische Bildung, hier der Vereinigung Reporter without Border.

Weiterlesen ...

Zugehört – nachgelesen

Wer ist Nepomuk Ullmann

Ein Kreuzberger Dichterfürst, der Herr in Schwarz mit Hut, Die Seele der Kreuzberger Literaturwerkstatt, Die Institution des Berliner Büchertisches , ein Herr der Wörter ?

Kennen Sie Nepomuk Ullmann, fragte mich ein Praktikant, der nach seiner Zeit beim Berliner Büchertisch weitere Verlagserfahrungen  erwerben wollte. Nein, wir kannten ihn nicht und ließen uns gerne dazu überreden, die allmonatliche Lesung des Berliner Büchertisches am Mehringdamm zu besuchen.

An den Träumen ankern die Sterne, am Rand der Zeit …Ullmann las Gedichte und man dachte, was ist denn das? Ein Dichter, kein Philosoph, kein Weltverbesserer, kein Essayist, kein Schriftsteller , ein Dichter, dessen Worte ins Herz, in die Seele und meinetwegen auch in den Verstand gingen.

Weiterlesen ...

Im Größenwahn- Deutsche Kolonien – Der Alptraum vom Weltreich

Geschichte- Menschen .Ereignisse .Epochen www-geschichte.de stellt in der der Titelgeschichte dieser Zeitschrift Der Traum von einem Weltreich das 19.Jahrhundert vor unsere Augen, in der jede Großmacht, die etwas auf sich hielt, Kolonien brauchte, auch Deutschland! Doch der Platz an der Sonne wurde vielerorts zum Alptraum. Obwohl Bismarck eine Beteiligung Deutschlands an dieser Kolonialpolitik immer abgelehnt hat, gründete das Deutsche Reich – meist durch den starken Einfluss von Industrie, die sich hier neue Märkte erhoffte, Deutsch- Südwestafrika und Deutsch Ostafrika (Kamerun). Hier schlossen sich afrikanische Stämme zusammen, um gegen die deutschen Kolonialherren zu kämpfen. Der Kampf und das Leiden der Hereros 1904 und nachfolgend der Nama zeigte seine Folgen bis in die Politik unserer Tage, als Hereros sowohl ihre Toten, nach Berlin gebrachten Ahnen, zurück forderten als auch eine finanzielle Entschädigung, die die Bundesrepublik bisher ablehnte.

Weiterlesen ...

Aktuelles

Informationsversorgung zwischen Deutschland und Ländern in Ostmitteleuropa und Osteuropa verbessern!

Veröffentlichungen über Open Password bereits sichergestellt

Gründung eines Fördervereins für finanzielle Förderungen

Gespräch

Der Informationsaustausch über Fragen der Informationsversorgung zwischen Deutschland und den mittelost- und osteuropäischen Ländern soll verbessert werden. Dazu will der Simon-Verlag für Bibliothekswissen gemeinsam mit ausgewählten Experten aus den mittelost-und osteuropäischen Ländern einen Beitrag leisten.

Weiterlesen ...

Das OoarWurm Festival - Unser Bericht

Nein, ein Ohrwurm war auch das zweite Berliner Festival zeitgenössischer Musik im Kulturhaus Alte Feuerwache im üblichen Sinne nicht. Aber es diente mit seinem spöttisch hintergründigen Namen dem Sinn und Ziel dieser Veranstaltung, der Begegnung und dem Austausch unter Künstlern - der Geburt der Kreativität.

Nicht von ungefähr war die Ausstellung der personfizierten Holzfiguren der Kinder und Jugendlichen aus den Schulen der Nachbarschaft dem Thema Was bin ich verbunden mit der zukünftigen Vorstellung was will ich sein in der Galerie des Kultushauses erste Plattform der Vorstellungen.

Weiterlesen ...

Empfehlungen

Warum wir Bücher machen?

Sie machen Bücher? Wie dumm, wir haben doch das Internet. Sie veröffentlichen Noten junger Komponisten, Noten der Neuen Musik. Das ist genau so dumm, wir haben jetzt mit Youtube doch  Zugang zu jeder Musik, die wir wollen.

Erzählt Ihnen das Internet Geschichten? Geschichten, in die Sie versinken und erst wieder auftauchen, wenn Sie zu Ende gelesen haben. Bücher, die Ihnen den Lebensweg oder Lebenskampf  von Menschen  schildern, die Ihnen den Mut geben, auch Ihren Problemen mit neuem Mut zu begegnen. Wie Siegfried Freud, der für seine Wissenschaft und um seine Schüler kämpfte, weil er nicht wusste, ob diese die nächsten Jahre überleben würden. (Hubert Grabitz: Freud unterm Protokoll ISBN 978-3-945610-22-0) oder Johannes Spiecker auf seiner 2 jährigen Inspektionsreise durch Afrika, die ihm erkennen ließ, wieviel Unheil der Kolonialismus brachte und mit welchen Folgen (Mein Tagebuch. Erfahrungen eines deutschen Missionars in Deutsch- Südwestafrika 1905-1907 ISBN 978-3-940862-98-3) oder Joseph Kazickas, der mit Wege der >Hoffnung ISBN 978-3-940862-74-7  die Geschichte seiner Familie schrieb, von der Verbannung aus Litauen in die russische Steppe, bis zur Auswanderung in die USA nach der Besetzung Litauens durch die Russen, der  sagenhafte Aufstieg zum reichen  Unternehmer und Unterstützung seiner Heimat auf dem Weg in die Selbständigkeit (ISBN 978-3-940862-74-7) Diese Geschichten begleiten uns, sie sind Beispiele für Lebenswille und Lebensmut auch in dunklen Tagen und sie sind spannend und lebenswahr, aufregender  als der beste Tatort.

Hören Sie Musik auf Youtube. Haben Sie mal die Lieder des großen Sängers Dahab gehört. Sie sind nicht erkennbar. Und nicht nur das !  Lernen Sie ihn kennen in Kisir und tanbura  ISBN 978-3-940862-34-1 seine Musik und seine Sicht als Künstler auf die Welt. Da ähnelt diese Sänger aus Nubien  dem deutschen Komponisten in: Höre Hespos ISBN 978-3-940862-23-5, beide vermitteln die große Einsamkeit des Künstlers.

Junge Komponisten werden sie gespielt jenseits der Szene aus Popp und Unterhaltung?  Gibt es moderne Musik jenseits der Klassik als Vertreter der Moderne. Oder verkörpern sie den Letzten Ritt, das  Ende des Westens ? wie die Zeitschrift Cicero sagt. Wird man in einigen Jahrzehnten fragen, hatte diese Zeit überhaupt Musik, weil diese verteilt auf Rundfunkanstalten, Archiven etc. lagert und der Zugang schwierig, wenn nicht unmöglich ist, weil sie nicht aufgeschrieben wurde? Wer wird Maxim Seloujanov  kennen und sein Frühstück mit Leibniz, wer wird Max Keller mit seinem aufwühlenden Lied  Die Schwestern für Sopran und Klavier (Aus der Tiefe der Gesang, ISBN 978-3-940862-59-4) hören?  Der Kontrabass , ein Instrument, das in letzter Zeit wieder an Reputation gewonnen hat,  wurde  von jungen Komponisten aus aller Welt mit neuen Stücken wieder zum Gehör gebracht . Wer kennt die Sammlung Double Bass- Pieces by the young generation-Kontrabass – Werke der jungen Generation. ISBN 978-3-940862-36-5  Und sollte diese Musik nicht im Konzertsaal aufgeführt, notiert und als kulturelles Erbe archiviert werden ?

Musik, und  auch Neue Musik ist ein Motor für Kreativität und  diese brauchen wir!  Kreativität wird uns die Wege finden lassen in einer sich rasant verändernden Welt.-Sie ist kein Sahnehäubchen, sie ist lebensnotwendig, sie macht nicht reich, aber sehr glücklich.